Octanorm Boden

Octanorm Boden – Flächen decken mit System

Mit seinem genormten Achteck-System hat Octanorm den Messebau erobert. Der Qualitätshersteller bietet neben Octawall und Octalumina, den beiden modularen Messeständen, mit Octanorm Boden auch ein vielseitiges Verlegesystem für Messeböden an. Im Prinzip besteht es aus Bodenplatten, die auf Standfüße aufgelegt und dabei ineinandergesteckt werden. Es gibt das Floorsystem in drei unterschiedlichen Varianten, die sich alle auch von Laien rasch und mühelos verlegen und ebenso schnell und unkompliziert wieder aufnehmen lassen.

Top-Flexibilität mit den Octanorm-Doppelböden

Mit einem Octanorm Boden regulieren Sie kleine Unebenheiten auf Hallenböden. Schon kleine Wellen könnten sonst zur Stolperkante werden. Außerdem stehen Ihre Messemöbel fest und waagerecht. Mit einem Doppelboden heben Sie Ihren Messestand ein kleines Stückchen über die anderen heraus – und werden von den Messebesuchern gut gesehen. Der Octanorm Boden ist auch geeignet, um eine Bühne oder Sonderhöhen für Podeste zu realisieren, also nur einen Teil des Messestands erhöht zu positionieren. 

Ein Doppelboden bietet Ihnen ausreichend Bodenfreiheit, um Kabel und Leitungen sicher unterzubringen. Insbesondere wenn Sie eine umfangreiche Verkabelung haben, weil Ihr Messestand großzügig mit Licht ausgestattet ist oder Sie eine Audio- oder Videoanlage betreiben möchten. Durch verstellbare bzw. stapelbare Standfüße lässt sich der Bodenabstand wunschgemäß und mühelos einstellen. Octanorm Böden sind nicht allzu schwer im Gewicht, und die Bodenplatten sind gut stapelbar. Das erleichtert den Transport und die Lagerung außerhalb von Messezeiten. Sowohl für OctaClassic als auch für OctaElevate gibt es optional eine beleuchtete Bodenkante. OctaElevate punktet zusätzlich mit Nachhaltigkeit, weil die Bodenplatten aus Recyclingmaterial bestehen.

OctaClassic Floor – für jede Flächenform

Seine drei Standardformate (2x quadratisch und 1x rechteckig) machen dieses Bodensystem sehr flexibel, denn Sie können sie beliebig kombinieren. Darüber hinaus lässt sich die Bodenplatte SP 12 zersägen, so dass Sie jede Flächenform - selbst runde - bedecken können. Üblicherweise liegt eine Bodenplatte an jeder Ecke auf einem Fuß auf. Sie können bis zu 9 Füße unter eine Platte stellen, und damit die Traglast auf bis zu 5.000 kg pro Quadratmeter erhöhen. Auch in der Höhe sind Sie überaus flexibel, denn es gibt drei Fußplattentypen, von denen zwei stufenlos verstellbar sind. Damit erreichen Sie Höhen zwischen 95mm und 330mm (inklusive Plattenhöhe). Mit dem M 1020 Quadratprofil sind auch Sonderhöhen möglich. Nivellierung und Höhe lassen sich mühelos von oben einstellen.

OctaElevate Floor – aus Recycelmaterial

Seine rechteckigen Bodenplatten aus recyceltem Kunststoff sind so unempfindlich, dass Sie sie auch im Freien verwenden können. Jede Platte hat 21 Kabelauslässe, damit steht überall eine Öffnung zur Verfügung und es entsteht kein Kabelsalat. Auch OctaElevate Floor ist höhenverstellbar. Mit seinen stapelbaren Hebefüßen erreicht er in 50mm Schritten eine maximale Höhe von 270mm.

OctaEco Floor – für schwer Lasten

Fahrzeugtauglich sind die Bodenplatten dieses Systems, denn sie halten bis zu 20.000 kg pro Quadratmeter aus. Außerdem ist OctaEco Floor für Einsätze sowohl innen als auch außen geeignet. Die quadratischen Bodenplatten werden ineinandergesteckt. Sie können Sie in jede Richtung drehen, so dass bestimmt eine der 17 Kabelauslässe passt. Damit Sie auch Sonderflächenformen anlegen können, gibt es zuschneidbare Bodenplatten.

Die Vorteile von Octanorm Boden auf einen Blick:

  • Bodenplatten in handlichen Formaten
  • geringes Eigengewicht
  • leicht und schnell zu verlegen
  • stapelbar
  • individuell kombinierbar
  • mehrere Kabelauslässe in diversen Positionen
  • variable Höhen
  • Sonderhöhen möglich
  • belastbar
  • beleuchtete Kante optional
  • langlebig
  • robust für viele Einsätze
  • wasserbeständig