Die besten Beleuchtungskonzepte für Ihren Messestand

Beleuchtung für den Messestand

Licht ist eines der wichtigsten Lebenselixiere. Wir alle kennen es – die ersten Sonnenstrahlen im Frühling schenken uns gute Laune und frische Energie. Mit einer geschickt gewählten Beleuchtung können wir der Natur nacheifern. Auch künstliches Licht kann Emotionen wecken und Wohlfühlmomente generieren. Ein Wissen, dass sich bei der Gestaltung des Messestands auszahlt. Licht ist ein wirkungsvolles Tool, um den Messeauftritt gekonnt zu inszenieren.

Die Macht des Lichts und wie es gelingt, den Messestand eindrucksvoll in Szene zu setzen

Licht ist ein äußerst ästhetisches und effizientes Gestaltungselement, um einen Messestand in den Fokus der vorbeieilenden Besucher zu rücken. Kaum ein anderes Medium eignet sich so wirkungsvoll, um dem Raum Atmosphäre zu verleihen. Einzelne Exponate können effektvoll akzentuiert und der Messestand in ein die Seele wärmendes Licht getaucht werden. Dabei ist es nicht nur das Licht selbst, das für eine wirkungsvolle Messe-Architektur sorgt, sondern durchaus auch die gewählte Leuchte. Anspruchsvolles Design steigert die Wertigkeit und wirkt sich damit positiv auf das Image der eigenen Corporate Identity aus. Eine gut durchdachte Flächenbeleuchtung und gezielt gesetzte Spots sind die perfekte „Bühnen-Beleuchtung“.

Gute Beleuchtung ist das A&O für einen gelungenen Messeauftritt. Mit seiner faszinierenden Wirkung verleiht es dem Messestand ein angenehmes Flair und motiviert die Besucher, länger zu verweilen. Die perfekte Voraussetzung für erfolgreiche Geschäftsabschlüsse. Mit kaum einem anderen Medium lässt sich eine spektakulärere Inszenierung erreichen. Strahlend helles Licht impliziert Freundlichkeit und haucht dem Messestand Leben ein. Eine Messe ist eine gute Investition in die Zukunft und der Messestand das repräsentierende Aushängeschild. Mithilfe eines gut geplanten Lichtkonzeptes lässt sich Aufmerksamkeit generieren und der Fokus gezielt auf die essenziellen Dinge lenken.

Faszination Licht – eine Welt voller Möglichkeiten

Hochwertige Strahler für einen geschickt ausgeleuchteten Messestand gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Von der Vitrinenbeleuchtung bis zum Deckenfluter – es gibt für jeden Einsatz eine passende Lösung.

Stromschienen

Stromschienen bieten maximale Flexibilität. Die einzelnen Strahler lassen sich unkompliziert in die gewünschte Position bringen. Ebenso leicht ist es, zusätzliche Strahler zu montieren, wenn es gewünscht ist. Stromschienen sind ideal, um eine ansprechende Grundbeleuchtung zu gewährleisten oder mit gezielt gesetzten Spots Highlights zu setzen. Es können ganz nach dem individuellen Bedarf oder Geschmack verschiedene Leuchtmittel eingesetzt werden. Moderne LED Lampen sind dabei deutlich auf dem Vormarsch und haben die herkömmlichen Halogenmetalldampflampen weitestgehend abgelöst.

Strahler für Traversensysteme

Traversensysteme erlauben es, Strahler direkt im Deckenbereich zu befestigen und gezielt auszurichten. Einem guten Messebauer, der sein Handwerk versteht, gelingt es leicht, die Strahler so anzubringen, dass sie nicht blenden. Die Strahler gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Seien es Reflektorlampen oder Traversenflutlicht-Strahler mit einer integrierten LED – gutes Licht ist hier garantiert. Besonders effektvoll sind Leuchten mit einer RGB-Farbmischung.

Hängelampen

Hängeleuchten kommen in der Messearchitektur seltener zum Einsatz, eignen sich aber dennoch sehr gut, um Akzente zu setzen und dem Messestand eine wohnliche Atmosphäre zu verleihen. Insbesondere im Bereich der Messetheke oder dort, wo eine Sitzecke für eine angenehme Kommunikationsbasis sorgt, sind Hängeleuchten optimal. Sie spenden angenehmes Licht und runden die Performance perfekt ab.

Vitrinenbeleuchtungen

In Messevitrinen werden besondere Schaustücke präsentiert, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erzielen sollen. Ohne eine ansprechende Beleuchtung ist dies kaum zu realisieren. Mit einer gut durchdachten Vitrinenbeleuchtung werden die ausgesuchten Exponate gekonnt in Szene gesetzt.

Beleuchtung für Displays und Regale

Um den Kaufimpuls zu erhöhen, sind geschickt platzierte Leuchten ein absolutes Muss. Für eine gelungene Präsentation sind eine gleichmäßige Ausleuchtung und effektvoll platzierte Spots unverzichtbar. Mit geeigneten Displaystrahler verwandelt sich jedes Regal in ein echtes Highlight.

Den Messestand mit der richtigen Beleuchtung in einen Ort des Wohlfühlens verwandeln

Welche Leuchte eignet sich am besten, um dem Messestand Charme zu verleihen? Man unterscheidet zwischen warmen und kaltem Licht. Ausschlaggebend ist hierbei die jeweilige Farbtemperatur. Welche Dinge man über das Licht für den Messestand wissen sollte:

LUMEN

LUMEN geben an, wie hell eine Lampe leuchtet. LUMEN ist die Einheit der Lichtstärke.

LUX

LUX definiert die wahrgenommene Helligkeit, die in bestimmten Segmenten herrscht.

Lichtplaner haben es ich zur Aufgabe gemacht, den Messestand optimal auszuleuchten. Als Richtwert kann man die nachfolgenden LUX zugrunde legen:

  • für die Grundbeleuchtung sollten 300 LUX bis 400 LUX eingesetzt werden
  • Ausstellungsstücke sollten mit 500 LUX bis 600 LUX ausgeleuchtet werden

Grundsätzlich gilt zu klären, ob HQI Strahler oder LED Strahler genutzt werden sollen. HQI Strahler erzeugen eine meist relativ hohe Raumtemperatur und wurden weitestgehend von der LED Technologie abgelöst. LED Strahler haben viele Vorteile, können aber gegebenenfalls nur einen Teilbereich ausleuchten. Die modernen Lichtquellen erreichen keine 360° Ausstrahlung, sondern in der Regel nur einen Ausschnitt von 120° auf der Ebene. Daher wird die Lichtstärke bei LED Leuchten im professionellen Bereich meist nicht in LUMEN, sondern in Candela gemessen. Das ist die Stärke des Lichtstroms, der in den begrenzten Bereich tatsächlich abgegeben wird. Durch die Einschränkungen im Aktionsradius kann es erforderlich sein, mehrere Leuchten einzusetzen.

Messebesucher mit dem richtigen Beleuchtungskonzept in den Bann ziehen

Eine Messe ist eine große Chance, Bestandskunden auf persönlicher Ebene zu begegnen und Neukunden zu akquirieren. Daher sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Es kommt auf die Details an! Jeder möchte seinen potenziellen Kunden die eigene Philosophie nahebringen und die Firmenideologie in ein positives Licht rücken. Und genau das ist der Punkt – die Dinge ins rechte Licht rücken! Die Beleuchtung spielt eine wesentliche Rolle bei dem Erfolg eines Messeauftritts. Grundsätzlich gilt – je heller je besser!

Eine möglichst helle Grundbeleuchtung hilft, sich von dem Messestand nebenan deutlich abzuheben und die Aufmerksamkeit auf die eigene Performance zu lenken. Erstrahlt der Messestand heller als das Umfeld, ist dies der erste Schritt, um die Blicke der Besucher auf sich zu ziehen. Das kontrastreiche Zusammenspiel von Basisbeleuchtung und wohlüberlegt gesetzter Spots runden den Messeauftritt perfekt ab.

Nicht vergessen werden sollten Werbebanner, Deckenbanner und Plakate. Werbeflächen sollten stets mit einem zusätzlichen Spot in Szene gesetzt werden. Die gezielte Beleuchtung aller Werbeflächen sorgt dafür, dass das eigene Logo wahrgenommen wird und im Gedächtnis der Besucher haften bleibt.

 

Bildnachweis:

Beitragsbild © https://blickfang.de/projekt/thyssenkrupp/ 

Dennis Heinzmann

Schreibe einen Kommentar