Messemöbelweiße Messemöbel

Eine gute Gelegenheit, um mit potenziellen Neukunden ins Gespräch zu kommen, bieten einschlägige Fachmessen. Trotz boomenden Online-Handels ist der direkte Kundenkontakt nach wie vor ein wichtiges, nicht zu unterschätzendes Marketing-Instrument. Mit ansprechenden Messemöbeln fühlen sich Standbesucher bei Ihnen wohl. Außerdem können Sie Ihren Messestand damit aus der Masse hervorheben.  Auf was Sie bei der Ausstattung Ihres Messestands Acht geben sollten, lesen Sie im folgenden Text.

„Quadratisch, praktisch, gut“ – Ansprüche an die perfekten Messemöbel

Unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind bzw. welche Produkte, welche Marke oder Dienstleistung Sie auf einer Fachmesse an den Mann oder die Frau bringen möchten, sollten Ihre Messemöbel bestimmte Funktionen erfüllen:

  • Wohlfühlfaktor: Die richtigen Messemöbel sorgen dafür, dass sich sowohl Aussteller als auch Messebesucher gerne an Ihrem Stand aufhalten.
  • Design: Wählen Sie einen Messestand, der sie optisch anspricht, in einem Design, das zu Ihrem Unternehmen passt.
  • Praktikabilität: Machen Sie es sich nicht unnötig kompliziert, sondern setzten Sie auf praktisch Messemöbel, die sich einfach auf-, ab- und umbauen lassen.
  • Platz: Geben Sie interessierten Messebesuchern die Möglichkeit, sich Ihren Stand in Ruhe und „aus sicherer Entfernung“ anzuschauen. Die Kunst besteht darin, einen Raum für Gespräche zu schaffen, ohne dass sich die Besucher dabei bedrängt oder eingeengt fühlen. Eine gute Lösung, um äußere Einflüsse abzuschirmen, sind beispielsweise Raumtrenner.

Machen Sie sich am besten bereits im Vorfeld Gedanken darüber, welche Aspekte für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind und orientieren Sie sich beim Kauf neuer Messemöbel an diesen Kriterien.

„Stehst du noch oder sitzt du schon?“ – Sitzgelegenheiten für einen gemütlichen Messebesuch

Stühle, Hocker oder doch lieber eine Lounge mit gemütlichen Liegesesseln? Welche Sitzgelegenheit sich am besten für Ihren Messestand eignet, ist natürliche eine Geschmacksfrage. Es hängt aber auch von der jeweiligen Firmenphilosophie und der Zielgruppe ab: Liegt Ihnen ein besonders seriöser Auftritt am Herzen, verleihen schlichte, minimalistische, aber gleichzeitig edle Tische und Stühle Ihrem Stand einen exklusiven und eleganten Eindruck. Ein Start-Up, dessen Angebot sich eher an jüngere Leute richtet, ist hingegen besser beraten, wenn es seinen Messestand mit gemütlichen Sofas und Sesseln ausstattet und so neugierige Besucher zum Verweilen ein. Ausgefallene Möbelstücke sorgen hier für ein ganz besonderes Flair. Zu guter Letzt kommt es auch darauf an, wie viel Platz Sie für das Ausstellen Ihrer Produkte benötigen.

„Herzlich willkommen!“ – Erregen Sie die Aufmerksamkeit der Messebesucher

Die bequemste Sitzecke nützt Ihnen wenig, wenn die Messebesucher keinen Grund sehen, sich dort niederzulassen. Bieten Sie den Passanten daher ein umfangreiches Angebot an Informations- und Werbematerial. Präsentieren Sie es anschaulich, um die Neugier der Besucher zu erwecken. Neben praktischen Roll-ups können beispielsweise auch Glasvitrinen oder Prospektständer zum Einsatz kommen. Erste Anlaufstelle ist in der Regel die Messetheke. Sie stellt nicht nur eine räumliche Barriere zwischen Messebesuchern und Ausstellern da, sondern kann ebenfalls für Werbezwecke genutzt werden.

„Wohin damit?“ – Schaffen Sie ausreichend Stauraum

Vergessen Sie vor lauter Eifer bei der Gestaltung und Einrichtung Ihres Messestandes nicht, dass auch die persönlichen Gegenstände Ihrer Mitarbeiter während der Messe gut, und im besten Fall außer Sichtweite der Besucher, verstaut werden wollen. Gleiches gilt auch für wichtige Unterlagen oder Ausrüstung, die Sie nur bei Bedarf benötigen. Eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit für wertvolle Gegenstände sind beispielsweise im Backstage-Bereich installierte Schließfächer oder Schränke. Mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen Sie wiederum, indem Sie eine Messetheke verwenden, unter der Sie allerlei wichtige Verkaufsunterlagen vor den Augen der Besucher verstauen können. Idealerweise sollte eine Messetheke daher

  • über genügend Stauraum verfügen,
  • einfach zu transportieren sowie auf- und abzubauen sein,
  • eine große Werbefläche besitzen.

Fazit

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für den Kauf neuer Messemöbel. Denn mit dem richtigen Mobiliar erhöhen Sie nicht nur Ihre Sichtbarkeit und wecken das Interesse der Besucher, vielmehr profitieren Sie ebenfalls von bequemen Sitzmöglichkeiten, Stauraum und einem simplen Auf- und Abbau der Möbel. Am besten wählen Sie Produkte, die sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend sind. Orientieren Sie sich bei der Ausstattung Ihres Standes stets an Ihrer Zielgruppe und versuchen Sie, den Messebesuchern den Aufenthalt an Ihrem Stand möglichst angenehm und kurzweilig zu machen.

Schreibe einen Kommentar