Werbesäulen

Freistehende Werbesäulen fallen auf. Ihr optimales Format bietet rundherum Fläche für Ihre Werbebotschaften. Die totem-Werbesäule ist noch dazu ein Superleichtgewicht und steht sogar ohne Dauergebläse.

Hoch hinaus mit Werbesäulen!

Mit einer schlanken Werbesäulen entscheiden Sie sich für eine moderne Art, professionell Werbung zu machen. Der Werbeträger benötigt nicht viel Platz, kann aber in der Höhe durchaus stattliche Maße annehmen. Die Modellvielfalt ist groß: Sie reicht von der doppelseitigen Werbestele bis zur aufblasbaren Litfaßsäule, von der textilbezogenen Traverse bis zur Leuchtsäule. Für den Messeeinsatz eignen sich am besten mobile Werbesäulen, die ohne großen Aufwand aufgestellt und wieder abgebaut werden können.

Aufblasbare Leichtgewichte

Gering im Gewicht und im Transportvolumen sind aufblasbare Werbesäulen ideal zum Mitnehmen. Auch hier gibt es verschiedene Modellvarianten: Manche haben ein Innengestänge, das sie versteift, andere kommen ganz ohne aus. Die meisten Modelle benötigen ein Dauergebläse, um in Form zu bleiben, einige haben so viele Schichten, dass sie nach dem Aufpumpen ihre Säulenform lange behalten – aber auch nicht platzen. Wichtig ist die Windfestigkeit, damit sie weder verblasen noch umgeblasen werden. Dafür werden die Modelle in der Regel abgespannt oder beschwert. Auch aufblasbare Werbesäulen können Sie mit Ihren Werbemotiven bedrucken lassen.

Leuchtende Werbesäulen

Stellen Sie sich einmal eine schmale, aber 4 m hohe beleuchtete Säule vor – auf einer Outdoor-Messe spielt die Höhe ja keine Rolle. Selbst ohne Licht wirkt die Säule wie ein Leuchtturm schon von Ferne. Mit einer Innenbeleuchtung bringen Sie sie förmlich zum Strahlen. Dann brauchen Sie gar nicht viel Text, es reicht Ihr Firmenname oder Ihr Logo, aber die Fernwirkung ist enorm. Doch auch eine sehr viel kleinere Werbesäule gewinnt mit einer Innenbeleuchtung an Aussagekraft. Nutzen Sie dieses Potenzial, um auf sich aufmerksam zu machen.